Zurück zur Übersicht "Kostproben"

Erschienen im SBB-Magazin VIA im Mai 2000

"Heilige" Ruhe statt piepsende Natels

Bildung und Erholung im Kloster

Sie suchen für ein paar Tage einen Ort der Ruhe und Erholung? Warum nicht mal ein besinnliches Wochenende in den historischen Mauern eines Klosters verbringen?

"S. Raphael" steht über der schweren Holztüre in schwarzer Schrift auf weissem Grund, umrandet von kunstvollen Holzschnitzereien aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Der Weg zum Speisesaal führt durch breite, lichtdurchflutete Gänge mit Blick auf den Klosterhof. Von Zeit zu Zeit begegnet man schwarz gekleideten Männern auf leisen Sohlen, Patres genannt. Weder piepsende Nateltelefone noch gestresste Geschäftsleute stören die "heilige" Ruhe. Zimmermädchen sind gerade dabei, neue Bettwäsche und Badetücher zu verteilen. Die Gäste befinden sich im Speisesaal, wo für sie das Frühstück serviert wird. Im Bildungs- und Gästehaus des Benedikterklosters Fischingen beginnt der Tag jeweils früh. Die Klosterkirche schlägt sieben Uhr. Noch liegt Nebel über den Wäldern und Hügeln des Hinterthurgaus.

Kein Verzicht auf Komfort und gute Küche
Klöster sind zwar in erster Linie Orte der Stille. Dank ihrer Architektur, ihrer Kunstschätze und der einmaligen Ambiance – die kein Hotel bieten kann – sind sie jedoch immer mehr auch "touristische" Ziele. Zahlreiche Ordenshäuser stellen ihre grosszügigen und zum Teil prunkvollen Räumlichkeiten auswärtigen Gästen und Gruppen zur Verfügung, zum Beispiel für Seminare, Kurse oder einfach, um sich für ein paar Tage in der klösterlichen Stille vom Alltagsstress zu erholen. Wer möchte, kann sich am Klosterleben beteiligen, etwa bei den regelmässigen Chorgebeten der Mönche. Auf Komfort muss man ebenso wenig verzichten wie auf eine gute Küche. "Die Küche liegt uns besonders am Herzen. Sie wird von unseren Gästen sehr geschätzt", sagt Pater Stephan, Leiter des Bildungs- und Gästehauses im Kloster Fischingen. Die 25 grosszügigen Zimmer sind einfach, aber zweckmässig eingerichtet. Sie verfügen auf Wunsch über Dusche und WC. Wohn- und Esskomfort haben überall seinen Preis, auch im Kloster. Ein Zweierzimmer mit WC, Dusche und Vollpension kostet im Kloster Fischingen 127 Franken pro Tag.

Schönste Barockorgel der Schweiz
Zurzeit findet im grossen Tagungsraum im ersten Stock ein Seminar mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Swissair statt. In der Pause bleibt kurz Zeit, den prächtigen Bibliothek- und Konzertsaal sowie die schönste Barockorgel der Schweiz zu bewundern. In der Bibliothek stehen jeden Monat ein bis zwei Konzerte auf dem Programm. Verantwortlich dafür zeichnet sich der Internationale Konzertverein Bodensee. Jeden Sonntag wird zudem ein Orgelkonzert durchgeführt. – Eine willkommene Abwechslung für Seminar- und Einzelgäste. Rund drei Viertel der Seminarteilnehmer stammen aus der Wirtschaft, eher ein kleiner Teil machen die kirchlich-religiösen Seminare aus. Firmen wie Sulzer, Swissair, Bühler sowie verschiedene Banken und Versicherungen gehören zu den Stammgästen. Hinzu kommen Einzelpersonen, die sich gemäss Pater Stephan am besten kurzfristig anmelden. Die Zimmerauslastung beträgt zirka 60 Prozent. Den Besuchern stehen mehrere, modern ausgerüstete Seminar-, Gruppen-, Meditations- und Vortragsräume zur Verfügung. Nach der Arbeit oder am Abend trifft man sich für ein paar fröhliche Stunden in der gemütlichen Klosterschenke, die übrigens keine Polizeistunde kennt...
Anreise mit öV: via Zürich, Wil, ab Wil Postauto nach Fischingen.
Informationen: Tel. 071 978 72 20, Fax 071 978 72 15.





Weitere Klosterhotels und Bildungshäuser

Haus der Stille, Kappel am Albis ZH:
Ehemaliges Kloster. 70 Zimmer, modern ausgerüstete Seminarräume, Büro, Werkraum, Bibliothek, Malatelier, Klosterkeller, Cafeteria, Abtskeller, Kapelle. Es werden verschiedene Kurse sowie Seelsorgegespräche angeboten.
Anreise mit öV: via Zürich, Baar, ab Baar Bus nach Kappel.
Informationen: Tel. 01 764 88 10, Fax 01 764 88 20, E-Mail: Fehler! Textmarke nicht definiert., Internet: Fehler! Textmarke nicht definiert.

Haus der Stille und Begegnung "bethanien", St. Niklausen OW:
Geführt durch Dominikanerinnen von Bethanien. 55 Zimmer, Aufenthaltsräume, Restaurant, Vortragssäle, Bibliothek, Hallenbad, Gymnastikhalle und Sonnenterrasse.
Anreise mit öV: via Luzern, Sarnen, ab Sarnen Bus nach St. Niklausen.
Informationen: Tel. 041 660 53 66, Fax 041 660 83 36

Kartause Ittingen, Warth TG:
Ehemaliges Kloster. Gästehaus mit 46 Zimmern, Herberge mit 17 Zimmern. Seminarzentrum mit modernster Telekommunikationstechnik, Ausstellungen, Konzerte, Sporthalle, Billard, Kegelbahnen, Garten, Verkaufsladen mit eigenen Produkten, Restaurant, Speisesäle.
Anreise mit öV: via Zürich, Frauenfeld, ab Frauenfeld Bus nach Warth.
Informationen: Tel. 052 748 44 11, Fax 052 747 26 57, E-Mail:, Internet:

Haus der Stille St. Gertrud, Kloster Mariastein SO:
Benedikterkloster. 12 Zimmer, Tagungsräume mit modernen technischen Einrichtungen, Klavier, Aufenthaltsräume, Handbibliothek, Garten, Korbballplatz, Gästespeisesaal.

Anreise mit öV: via Basel, Tram Nr. 10 nach Ettingen, dann im Bus nach Mariastein.
Informationen: Tel. 061 735 11 80, Fax 061 735 11 03


Weitere Informationen erteilen:
Schweizerisches Pastoralsoziologisches Institut, St. Gallen, Tel. 071 223 23 89
Einkehrmöglichkeiten in Ordenshäuser der Schweiz, Rudolf Sieg, Tel. 031 971 54 51
Schweiz Tourismus, Tel. 01 288 11 11